[me]: 09/12/02

    Dezember 02, 2009

    09/12/02

    brrr heute ist es so richtig kalt da draussen. die kälte fühlt sich nach schnee an. ich liege
    unter der warmen decke und blogge. es ist 08.33uhr und eigentlich hätte ich mal ein klein
    bisschen länger schlafen können. aber das stört mich heute überhaupt nicht. denn heute ist
    erste advent. mit plätzchenduft, kerzenschein, räucherkerzchen, lebkuchen, weihnachts-
    dekoschmücken und weihnachtsmusik. so ein richtiger urtraditioneller erster advent ist heute.
    jedenfalls bei uns. nachdem wir am sonntagmittag spontanen besuch einer wilden lausebande
    bekamen [bevorzugt und ausschliesslich auf unseren drei köpfen zu finden] brach in mir [und
    ringsum mich herum] hysterischer ausnahmezustand aus. mein harmonisches gleichgewicht
    zerbrach für die nächsten fünfzig stunden zwischen chemie, waschen, saugen, gefrieren,
    waschen, kämmen, nochmal chemie, kämmen, waschen, waschen, saugen und einer riesigen
    ekelflut. und nicht nur mein nervenkostüm sondern auch meine kleinen helden hier litten
    unter einer von ekel geplagten völlig panischen mama, die weder zum sitzen geschweige
    denn zum spielen zeit fand und nur mit sauger, kamm & wäsche umherirrte. mein wieder-
    gefundenes leben beginnt weihnachtlich. heute wird nachgeadventet. und der erste advent
    beginnt mit dem öffnen des zweiten türchens - in unserem fall mit der ziehung des zweiten
    fotoloses aus der schublade unseres zauberhaften adventskalenderstreichholzdingens.











































    und am weihnachtsmorgen werden meine zwei weihnachtshelden dann ein kleines ganz eigens
    selbstdekoriertes album in den händen halten mit ihren eigenen fotos aus 2009. und das aller-
    schönstefür mich ist dass sie sich so darüber freuen. hätte ja auch mal anders kommen können
    so ganz ohne spielzeug und so ...