[me]: 08/04/11

    April 11, 2008

    08/04/11

    äusserst seltsam. sehr eigenartig ist es hier gerade. ich stellte da doch eben fest
    dass ich hier ganz allein sitze & auch ganz allein noch wach bin. auf einmal waren
    die alle im bett und lassen mich allein hier. um diese zeit. da sass ich also und
    ehrlich gesagt frage ich mich gerade ob ich das hier vielleicht gerade doch träume.
    hä? es fühlt sich unwirklich an. ich habe eben das licht gelöscht um nicht abgelenkt
    zu sein und tatsächlich zwitschern die vögel genauso aufgeregt & hell wie morgens
    gegen 5uhr und der himmel sieht genauso aus wie morgens gegen 5 uhr. die
    stimmung da draussen ist genau dieselbe. träume ich vielleicht doch? ich habe seit
    einigen tagen wieder träume [fiel mir heute während einer langweiligen autofahrt
    auf] und ich habe lang nicht mehr geträumt. nicht mehr so regelmässig wie die letzten
    nächte. und ich habe festgestellt dass ich es liebe zu träumen. beim aufwachen da
    fühlt man sich gleich anders. da sind so erinnerungen und gefühle noch in mir und
    [auch wenn ich mich an die nicht sofort erinnere] das ist aufregend und macht mir
    den [furchtbarzeitigen] start in den tag nicht so zur qual. dann ist es nur noch halb
    die qual. ich habe es tatsächlich in dieser [arbeits]woche nicht ein einziges
    mal geschafft pünktlich aufzustehen um vielleicht den morgen nicht ganz so gestresst
    zu beginnen. meine süssen würden es an solchen morgenden n i e m a l s wagen
    mama einen strich durch die rechnung zu machen mit überzogenen nichtausdemknickkommen
    oder mit ausdruck ihres [neeles] missmutes über die kleiderwahl. ... fiel mir irgendwann
    jetzt mal [an so einem morgen in diesem moment] auf als die beiden brav auf der
    rücksitzbank hinter mir sassen und im chor "grüne welle" riefen damit ich mich jaaa
    nicht zu sehr über die rote ampel und den idioten vor mir aufregen muss. neele hat
    übrigens auch eine zauberfee die ampeln ganz viel grün macht. ich liebe diese fee!
    wuuaaahh so chaotisch find ich einfach schrecklich aber diese woche die war ...
    die war ... ich weiss nicht. mir ging es total beschissen diese woche. ich hätte am
    liebsten ganz viel geheult. einfach mal so. und mir machte weder der weg zur arbeit,
    noch weniger die arbeit, noch die menschen dabei, noch der arbeitsschluss und
    genausowenig die abende hier daheim spass. ich habe es wirklich versucht. kerzen an,
    kaffee&sekt, schöne zeitungen und eine kuscheldecke - das hilft immer
    ... bisher jedenfalls. dazu kam dass ich seit letzten mittwoch in einer wolkenbehangenen
    welt, die ab&zu mal regen zulässt aber ja nicht einen einzigen sonnenstrahl, lebe.
    und heute hatte ich frei. nicht mal das habe ich richtig registriert die woche. irgendwie.
    jedenfalls war der tag noch komplett frei weil ich es verpasst habe ihn mir vollzustopfen.
    ich stand zum ersten mal die woche so auf alle meine zwei kleinen stressfrei
    abzuliefern. durchgefroren wärmte ich mich dann in der wanne auf mit einem buch.
    mitten am vormittag! göttlich! und dann fuhr ich [OHNE mich zu verfahren dank navi lach] mit brüllendem grönemeyer und den hosen zum flohmarkt um meine kiste abzugeben und
    [selbstverständlich] tolle schnäppchen schonmal mitzunehmen. ich fühlte mich
    BESSER! shoppen hilft bei mir wirklich unheimlich. auch
    wenn es nur etwas klitzekleines ist. schön muss es sein. und plötzlich kam auch die
    sonne raus und ich wünsche mir dass genau in diesem moment diese seltsame
    ichfühlmichsobeschissenphase aufgehört hat. okay ich habe nochmal kurz daran
    gezweifelt als ich beim genüsslichen sprühen eines geruchstoppers im auto nach
    luft rang und feststellen musste gerade eben den falschen duft gekauft zu haben.
    aber das passiert mir ja sonst auch also werde ich nicht nervös. vorhin
    hagelte es übrigens. und donnerte und blitzte. und ich räume jetzt noch die
    silouette von tetrapack & bechern auf meinem tisch weg und hm ... vielleicht fernsehen?
    kommt freitags was? oder licht an und buch lesen. vielleicht. kann sein.
    [bin ich vielleicht krank. ich bin doch seltsam. oder. schreibe ich normal.]
    & ein post ohne bunt geht ja garnicht. wir wollten .. ICH wollte gern mal versuchen wie
    das vielleicht mal mit einer familienaufnahme wäre. tonio spielte fussball. papa
    war am arbeiten. neele wollte nicht. ich sah auch nicht weltbewegend aus. hier kommt
    das bunte resultat also. und gute nacht.



    1 Kommentare:

    Blogger :: digital instants :: meinte...

    die bilder sind ja megasüß.

    13. April 2008 um 10:46  

    Kommentar veröffentlichen

    Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

    << Startseite